Team USA wird Junioren FEI Reining World Champion

Nach der zweiten Reiterin des Teams USA war tendenziell zu erkennen, wohin die Reise bei der FEI Reining World Championships der Junioren ging. Mit Scores von 217 und mehr setzten Sarah Armenta mit Gun Smoke Dennis und Mattie Gustin und Guns R Spooky bereits nach dem ersten Drittel der Drawliste die Messlatte hoch. Raeanna Thayn und Coded N Karma trugen unter lautstarker Unterstützung ihres Teams eine 216 zum Gesamtscore bei. Letzte US-Reiterin Emma Lane mit Gunner Gump konnte ihrem bevorstehenden Start entspannt entgegenschauen – Teamgold für die USA stand zuzusagen bereits fest. Am Ende schloss das US- Team diese FEI Junioren Weltmeisterschaft mit einem Score von 651 ab.

Team-Silber für Deutschland

Für die deutschen Reiterinnen lief es ähnlich. Lenya Lamberg mit SL Topsail Badger und Celine Beisel mit Gunner Be Good, setzten die ersten beiden Scores auf 214.5. Anschliessend zeigten Leann Stein und Litn Up Conquistador mit einer 210.5 einen ausgewogenen Ritt. Bereits nach dem Run des letzten Schweizer Teammitglieds war mit etwas Nachrechnen klar, dass Silber an unsere deutschen Freunde geht. Letzte Reiterin war Georgia Wilk auf A Lunar Revolution. Das Paar zementierte die Gesamtwertung für Deutschland bei einem Gesamtscore von 641.

Ein weiteres Mal Bronze für die Schweiz

Justin Häberlin mit Wimpys Cody Step (185), Nanina Staub mit Chant For Chics (207.5), Sophia Staub mit Gunslinger Lil Step (204.5) und Flurin Staub Don With Chrome (210.5) machten es möglich und sicherten das Bronzepodest mit einem Score von 622.5 für die Schweiz – was für eine Freude! 

Team Italien hatte etwas Pech. Filippo Milani und Midnite Master «scratchten» ihren Start, somit hatten die Italiener einen Joker weniger. Matteo Capello Ritt mit RS Moon Feo Jac eine 215, brachte das Team auf Rang vier und sich selber in die Finals. Auf den fünften Rang in der Gesamtwertung schafften es die spanischen Jungs. Bester Reiter mit 209 war Andreu Nogue Puig mit Topsail Tinseltown. 

FEI Europameisterin Celina Bachleitner aus Österreich mit Paintball Gun schaffte es als Einzelreiterin wieder an die Spitze. Die beiden konnten mit den Leistungen der Amerikanerinnen mithalten und zeigten einen soliden Ritt, den sie mit einer satten 217 beendeten, was für das Paar den Einzug ins Einzelfinal bedeutete.

Die Nachwuchsreiterinnen und -reiter zeigten erfrischend schönen Reiningsport, bisweilen auf Senior-Niveau. Man sah harmonische Ritte die mit einer Leichtigkeit performed wurden, die sich die Jugendlichen hoffentlich bewahren können. 

The Author

Andrea Fischer

Leave a Reply

Swiss Western Horse © 2019 Frontier Theme