Kurs: Funktionelle Anatomie & Bewegungslehre

«Wie bestimmt die Anatomie des Pferdes seine Bewegung – und wie optimieren wir diese mittels Longe, Sattelanpassung und beim Reiten?»

Mit Gesa Meier-Bidmon, vom 24. & 25. November 2018 (am 23. November 2018 nur für Trainer).

Die funktionelle Anatomie ist ein Begriff aus der Bewegungslehre und beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Aufbau der Knochen, Gelenke und Muskeln und ihrer Funktion im Rahmen von Bewegungen. Das heisst in der Praxis: Wie verändern sich Bewegungen während der Entwicklungszeit eines Pferdes unter Gebrauch (Belastung – Nichtbelastung – Fehlbelastung) und gibt es Zusammenhänge zwischen dem Körperbau des Pferdes, seinem Talent für gewisse Disziplinen, seinem Ausbildungsweg und typischen Verletzungsmechanismen bzw. Fehlfunktionen? Kennt der Reiter diese Zusammenhänge so kann er sein Pferd besser trainieren und unterstützen.

Konkret geht es im Kurs um die Frage: «Wie bestimmt die Anatomie des Pferdes seine Bewegung – und wie optimieren wir diese mittels Longe, Sattelanpassung und beim Reiten?». Diese Fragen werden in Theorie und Praxis beantwortet. Der Kurs findet ohne eigene Pferde statt. Anschauungspferde werden zur Verfügung gestellt.

Nach der erfolgreichen Durchführung zweier Basiskurse im letzten Jahr, wurde auf mehrfachen Wunsch der Teilnehmer, das Basiswissen nun in die Praxis umzusetzen, dieser Fortsetzungskurs organisiert. Gesa Meier-Bidmon arbeitet als Tierärztin und Chiropraktikerin und ist eine passionierte Quarter Horse Züchterin. Ihren Zuchthengst «Aint It The Blues» stellt sie seit Jahren in verschiedenen Prüfungen im Westernsport erfolgreich vor. Ausserdem war sie jahrelang als Zuchtleiterin bei der DQHA tätig. Durch den vielseitigen Bezug zum Pferd ist sie eine sehr kompetente Referentin.

Der Kurs richtet sich an jedem, der mit Pferden zu tun hat, ob Freizeit-, Turnier-, Spring-, Distanz oder Westernreiter, Trainer, Reitlehrer, Tierärzte, Therapeuten, Züchter, usw. Es ist nicht Bedingung den Kurs vom letzten Jahr besucht zu haben, man sollte aber über ein gleichwertiges Grundwissen verfügen.

Auch Michaela & Toni Mayrhofer von Westernsaddlery California Ranch – CR Saddlery werden auch vor Ort sein und alle Fragen bzgl. Sattelanpassung gerne vor Ort beantworten.

Die Weiterbildung wird von der SWRA, SQHA, SPHA und vom ApHCS anerkannt und finanziell unterstützt. Anmeldschluss ist der 15. November 2018.

Das Anmeldeformular finden Sie hier auf www.swisswesternhorse.ch oder www.witt-training.ch sowie www.smarthorsestable.ch

Swiss Western Horse © 2018 Frontier Theme