Big Three: erfolgreicher Auftakt in Fehraltorf

B3_Sandra-Remund

Erstmals in der Schweizer Westernreitgeschichte starteten AQHA und SWRA Teilnehmer in ein und derselben Klasse mit einer getrennten Wertung. Das Konzept ist gut angekommen. Es hat zwar noch einige Ecken und Kanten, die aber nach den Erfahrungswerten von Fehraltorf, auf das nächste Turnier ausgebügelt werden können.

Neu ab dieser Turniersaison ist auch der Einsatz von SWRA/EWU Stewards. Die Abreitplatzregeln und die ständige Präsenz von zwei offiziellen Stewards waren etwas gewöhnungsbedürftig, gaben aber keine grösseren Diskussionen. Unter dem Strich betrachtet, ist der Einsatz der Stewards eine sehr gute Sache für den Turniersport. Es geht dabei nicht nur um das Tierwohl, sondern auch um Sicherheit auf Abreitplätzen, in Wartebereichen und in den Stallungen. Zudem steht mindestens permanent eine kompetente Anlaufsstelle für Fragen betreffend Regelbuch, egal ob EWU/SWRA oder AQHA und APHA zur Verfügung. Die Stewards sind für alle eine Bereicherung, für Teilnehmer wie für die Organisation.

Ebenfalls erstmals an einem Schweizer Westernturnier war mit MP Video und Marko Pupkes mit seiner Mitarbeiterin, ein Videograf vertreten. Für eine Pauschale von 35 Franken könnte man alle seine Ritte auf DVD mit nach Hause nehmen und bequem auf dem Sofa vor dem Fernseher noch einmal anschauen. Der Service wurde von den Teilnehmern sehr geschätzt und rege in Anspruch genommen.

Den ersten Lauf der Big Three Jackpot Trail Challenge konnte Sandra Remund mit Ima Wise Invitation vor Tina Padovan mit Oaks Little Nikki und Nicole Schmid mit Taco Leno Bar für sich entscheiden. Die mit 5000 Franken Added Money dottierte Prüfung startete mit 13 von ursprünglich 17 genannten Teilnehmern. Leider mussten generell einige Teilnehmer absagen, grösstenteils wegen verletzter Pferde aber auch wegen Grippe. Die Organisation wünscht Pferden wie Reitern gute Besserung.

Ein weiterer Höhepunkt war die AQHA und All Breed (Class in Class geführte) Ranch Horse Pleasure. Die von Liliane Conti extra gefällten jungen Buchenstämme machten sich gut in der Arena und gaben dem ganzen einen authentischen Touch. Gewonnen hat die Prüfung in der AQHA Amateur wie in der All Breed Wertung Uschi Jau mit Absoluthely The Truth vor Tanja Oberlin mit Cody von Eddy und und Christa Riem mit Marlanas Invester in der All Breed Wertung und wiederum Christa Riem und Corinne Straub mit Sparkles Buddy in der AQHA Wertung.

Besonders gefreut hat es die Turnierorganisation Gesichter aus vergangenen Zeiten als Zuschauer an der Big 3 zu sehen. So stattete uns Heidi Burkhalter und Hanspeter Reiss, beides Ehrenmitglieder der SQHA, mit Nelly Reiss einen Besuch ab.

Die zweite Big Three Show findet vom 10. bis 14. Juli in Givrins auf der Anlage von Corinna und Michael Schumacher statt. Weitere Informationen werden laufend unter www.big3.ch publiziert.

Foto: Sandra Remund mit Ima Wise Invitation, Siegerin des ersten Laufs der Trail Challenge
Quelle Foto: Jürgen Seyler, www.seyler.de

 

 

 

 

 

 

Updated: 09.05.2014 — 7:05 am
Swiss Western Horse © 2018 Frontier Theme