Zweites Equitation A-Turnier in der Schweiz

Arests_02

Foto: Chris Ebi


imagesDie noch junge Reitsportdisziplin Working Equitation zählt immer mehr Anhänger. Daher findet am 30./31. Mai 2015 in Eiken das zweite Working Equitation A-Turnier der Schweiz statt. Eine Richterin aus Portugal bewertet die Pferd-Reiter-Paare in vier anspruchsvollen Teilprüfungen.

Der junge und engagierte Verein «Arbeitsreitweise Schweiz – Equitation du Travail Suisse» (ARSETS) veranstaltet am Wochenende vom 30./31. Mai das zweite Working Equitation A-Turnier der Schweiz. Ort des Geschehens ist – wie schon im letzten Jahr – die Reitanlage Haufgarten des Fricktalischen Reiterclubs. Mit Reithalle (20 x 40 m), Sandplatz (30 x 60 m) und einem grosszügig angelegten Wiesenplatz samt Teich bietet die Anlage im aargauischen Eiken die idealen Bedingungen.

Working Equitation ist eine junge, dynamische und publikumsattraktive Reitsportdisziplin. Sie bringt frischen Wind in verstaubte Dressurprogramme und einen neuen Stil in den Hindernisparcours. Vor Ort bietet sich ein buntes Bild: Neben dem schön herausgeputzten Barockreiter entdeckt man Westernreiter, Buschreiter und gestandene Dressurreiter in einem friedlichen Miteinander.

Kein Wunder – in der Working Equitation findet jeder einen Platz: Der Wettbewerb umfasst den Dressurteil, der in verschiedenen Schwierigkeitsgraden geritten wird, wie auch den Arbeitsparcours. Dort müssen Pferd und Reiter Hindernisse wie das Tor, eine Brücke, ein Slalom u.ä. bewältigen – dabei ist die Gangart vorgeschrieben und es gibt Stilnoten. Spektakulär wird‘s jeweils im Geschwindigkeitsparcours, der ein verkürzter Arbeitsparcours ist und auf Tempo geritten wird. Die fortgeschrittenen Paare zeigen ihr Können zusätzlich in der Rinderarbeit: Eines der Tiere muss vom Rest der Herde getrennt und in einen Pferch (Pen) getrieben werden.

Die vier Teilprüfungen zusammen bieten Spass und Action auf einem hohen Niveau. Denn die Prüfungen erfordern ein gut gerittenes, durchlässiges, gehorsames, versammlungsbereites und dennoch wendiges Pferd. Am Anlass sind alle Rassen willkommen. Die Pferd-/Reiterpaare werden von der langjährigen, international anerkannten Richterin Claudia Elsner Matos aus Portugal beurteilt.

Die Zuschauer erhalten somit einen interessanten Einblick in diese in der Schweiz noch junge Disziplin. Gleichzeitig werden sie erleben, wie viel Pferd und Reiter als Team mit einer soliden Ausbildung zu Stande bringen. Der ARSETS freut sich über viele Startende, Interessierte und Fans. Im letzten Jahr wurden trotz der unsicheren Wetterlage rund 300 Besucher und Besucherinnen verzeichnet.


Austragungsort:
Reitanlage Fricktalischer Reiterklub, Im Haufgarten, Weingartenstrasse, 5074 Eiken

Nennschluss: 10.5.2015

AusschreibungInformation tournoi / Nennformular

Weitere Informationen: www.arsets.ch

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme