WESTERNER: Das sind die Themen im September

W-Cover_September-15_WEBMadame Etoile hat es zu Beginn der Woche in der die Europameisterschaft der American Quarter Horses in Kreuth begannen, schon richtig prophezeit: «In dieser Woche müssen wir zur Sache kommen… Die Sterne fordern klare Bekenntnisse und konkrete Lösungsvorschläge…» (Quelle: srf3.ch) Der Ausbruch der Seuche Equine Infektiöse Anämie (EIA) in einem Reitbetrieb 40 km von Kreuth entfernt, sorgte für grosse Aufregung. Mit fast 1200 Starts pro Show versprach es die grösste Quarter Horse Europameisterschaft der Geschichte zu werden. Leider kam es nicht dazu; über 70% der Starts wurden abgesagt und namhafte Ställe reisten wieder ab. Was ist das genau für eine Seuche und wie gross war die Gefahr einer Ansteckung wirklich?

Höhepunkt im August war die FEI Europameisterschaft in Aachen. Unser Schweizer Team «metzgete» sich hervorragend und sicherte den sechsten Rang in der Teamwertung. Daniel Schmutz gelang es mit seinem Alfie, alias BH Cielo Dry, in die Finals der Einzelwertung zu sliden und den neunten Rang zu sichern. Was für einen Erfolg! Wie bringen einen kurzen Rückblick auf diesen Top-Event.

Gleichzeitig mit den Finals in Aachen und den Finals der Quarter Horse Europameisterschaft, fand in Fehraltorf die Schweizermeisterschaft im Westernreiten statt. Diese Terminkollision gab auch Anlass zur Kritik. Petrus hat an diesem Wochenende entschieden, den Sommer pausieren zu lassen. Das erste mal seit Jahren regnete es an einer SM. Das hielt aber weder die Reiter, Besucher, noch Helfer und schon gar nicht die Organisatoren davon ab, gute Laune zu verbreiten. Eine Rückschau auf den Anlass und alle frischgebackenen Schweizer Meisterinnen und Schweizer Meister im Überblick.

«Wild» ging es ein Wochenende später am, Safari Turnier in Holziken, zu und her. Das Turnier hat sich unter den Westernreiter längst einen Namen gemacht und lockte auch in diesem Jahr wieder unzählige Teilnehmer nach Holziken. Das OK Team ist bekannt dafür, dass sie sich immer wieder fantasievolle, mit «wilden Tieren» dekorierte Trail Pattern einfallen lässt.

Karin Roher hat für uns ein Trail Training bei Elif Schleiniger besucht. Elif verrät dabei einige ihrer Tipps und Tricks fürs Training und fürs Turnier.

Anfang Mai dieses Jahres war es soweit: die Schweiz hatte ihre ersten sechs geprüften Rehatrainer MRS®. Eine der Absolventinnen ist Corinne Hauser aus Kilchberg. Karin Rohrer hat sich mit ihr über diese Ausbildung unterhalten. «Das Wichtigste ist für mich, die Biomechanik zu verstehen, zu sehen und zu fühlen – und das bei verschiedenen Rassen», sagt Corinne Hauser.

Wie gut könnt ihr Euch konzentrieren? Alles Unwichtige ausblenden und den eigenen Fokus auf eine bevorstehende Aufgabe lenken, ist nicht immer einfach. Doch gute Neuigkeiten: Konzentration lässt sich trainieren! Wie das geht erklärt Lore Pfenniger in ihrem Artikel « Konzentration heisst Fokus».

Ich wünsche Euch allen viel Spass beim Lesen des WESTERNERS.

Versand in die Haushalte per B-Post am: 1. September 2015

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme