WEG 2014: Das Deutsche und das Niederländische Team

bng_6740_nina_lill_gr_hug_a_jewel_5_up_co_champion_web

Nina Lill mit GR Hug A Jewel

(RB/ 24.07.2014) Die Entscheidung in der Disziplin Reining für die WEG 2014 ist gefallen: für Deutschland werden in Caen (Normandie/ Frankreich) folgende Reiter und Pferde an den Start gehen: Nina Lill (Börsborn) mit GR Hug A Jewel, Grischa Ludwig (Bitz) mit Custom Del Cielo, Alexander Ripper (Fürth) mit Wild At The Bar und Volker Schmitt (Parkstein) mit Smokin Mifillena. Pech hatte Sylvia Rzepka (Neu-Mittendorf), deren Pferd verletzungsbedingt ausfiel.

Alle vier deutschen Reiter sind international erfahren. Nina Lill errang bereits 2009 Einzel- und Mannschafts-Gold für Deutschland auf der FEI Europameisterschaft und hat zahlreiche bedeutende nationale und internationale Prüfungen gewonnen (u.a. Deutscher Meister, NRHA Breeders Derby Open Champion). Mit der 8-jährigen von Georg Ripper gezüchteten American Quarter Horse Stute GR Hug A Jewel (Bes. Vanety Korbus) liegt die 25-jährige gebürtige Zweibrückerin derzeit auf Platz 4 der Open Weltrangliste der National Reining Horse Association. Die beiden gewannen vor kurzem den CRI*** in Givrins.

Grischa Ludwig hat weit über $ 400.000 auf NRHA Wettbewerben gewonnen. Der 40-jährige betreibt einen Zucht- und Trainingsbetrieb in Bitz auf der Schwäbischen Alb und hat unzählige nationale und internationale Erfolge aufzuweisen. Der zweifache Deutsche Meister und mehrfache DQHA German und AQHA European Champion war bereits 2006 bei der Weltreiterspielen in Aachen am Start. 2007 wurde er mit der deutschen Mannschaft Europameister, 2010 Fünfter auf den FEI Weltreiterspielen 2010 in Kentucky. Letztes Jahr errang er Mannschaftsgold und Einzelbronze auf der FEI Europameisterschaft in Augsburg. Auf den Weltreiterspielen wird er sein EM-Pferd Custom Del Cielo reiten, einen 7-jährigen American Quarter Horse Hengst, der in den USA gezüchtet wurde und im Besitz von Fabian Strebel (Schweiz) ist. Mit diesem Hengst gewann Ludwig auch den CRI*** beim NRHA Germany Osterturnier in Kreuth.

custom_del_cielo_grischa_ludwig

Grischa Ludwig mit Custom Del Cielo

Mit Alexander Ripper und Wild At The Bar geht der amtierende FEI Europameister Einzel und Mannschaft in Caen an den Start. Ripper kann zahlreiche nationale und internationale Erfolge in FEI, FN und NRHA Shows vorweisen. 2003 war sein erstes „goldenes Jahr”, wie er es selbst bezeichnet: FEI Einzel- und Mannschafts-Gold, dazu die Goldmedaille auf der Deutschen Meisterschaft. Mit Wild At The Bar hat er seit 2009 einen wahren Erfolgsgaranten unter dem Sattel. Die beiden wurden Deutscher Vizemeister, gewannen das französische Derby und mehrere NRHA Bronze Trophys. Der 10-jährige American Quarter Horse Hengst stammt aus der Zucht von Chris Feichter und Edith Zenouda und ist im Besitz von Wolfgang Müller.

Volker Schmitt gewann mit Chex Enterprise die Einzelwertung beim ersten CRIO. Der vielfache Bronze Trophy Champion, FEQHA European Champion und Futurity Sieger, der über $ 500.000 NRHA LTE hat, war 2002 mit der Mannschaft Vierter auf den FEI Weltreiterspielen in Jerez de la Frontera. Auf der FEI Europameisterschaft 2013 in Augsburg errang er mit Smokin Mifillena Mannschaftsgold. Den 8-jährigen American Quarter Horse Hengst im Besitz von Sonja Lubas, mit dem er u.a. NRHA European Futurity Reserve Champion 2010 war, wird er auch in Caen satteln.

“Wir werden bei den Weltreiterspielen mit altbewährten Kämpfern an den Start gehen“, so Kay Wienrich. „Es ist sehr schade, dass mit Sylvia Rzepka durch die Verletzung ihres Pferdes einer unsere Leistungsträger ausfällt. Aber ich bin sicher, die Mannschaft wird ihr Bestes geben.“

Auf den Weltreiterspielen werden die Weltmeister in den acht vom Weltreiterverband (FEI) anerkannten Disziplinen ermittelt, darunter auch in der Königsdisziplin des Westernreitsports, Reining. Der Mannschaftswettkampf Reining findet am 25. und 26. August 2014 statt. Die Besten werden dann im Einzelfinale am 30. August wieder aufeinander treffen.

Team Niederlande

wild_at_the_bar_alex_ripper_1

Alexander Ripper mit Wild At The Bar

(Von Bea Verselevel) Die National Sports Federation of the Netherlands hat jetzt die Mannschaft für die Altech FEI Weltreiterspiele bekannt

gegeben. Das Team setzt sich wie folgt zusammen:

  • Jurgen Pouls mit dem 6-jährigen AQHA Hengst Hollywood Gunman [I Am Shotgunner x Foxy in Hollywood (Hollywood Dun It), Bes.Wendy Patist].
  • Fenna Elzinga mit ihrem 11-jährigen AQHA Hengst Smoking Kills [Lil Dry Peppy x Gun Smoke Denise (Mr Gun Smoke)].
  • Rieky Young mit ihrem 9-jährigen AQHA Hengst  Brady Chex [Buenonic Chex x Somethingtocrowabout (Gallo Del Cielo)].
  • Olivier van den Berg mit dem 7-jährigen AQHA Wallach Mr Mystic Nic [Frozen Sailor x Mizzen Nic (Reminic), Bes.Isabelle de Jonge).

Pouls und Elzinga vertreten die Niederlande bereits zum zwiten Mal auf Weltreiterspielen, Rieky Young bereits zum dritten Mal.  Young war 2006 in Aachen (G) und 2010 in Kentucky (USA) mit ihrem jetzt 16-jährigen Burnt Starlight [Gallo Del Cielo] dabei. Pouls startete in Aachen den jetzt 20-jährigen Hengst Tabasco Tari [Taris Catalyst] und Elzinga war mit  Smoking Kills in Kentucky dabei. Elzinga ist der einzige Non Pro im Team, verfügt aber über viel Erfahrung: bei der NSF Dutch Championship Reining gewann sie beide Senior Reinings und den class in class gelaufenen CRI*** nach Stechen mit Pouls. Im Stechen kam es erneut zum Tie, so dass der Präsident der Ground Jury entscheiden musste.

smokin_mifillena_volker_schmitt

Volker Schmitt mit Smokin Mifillena

Quellenangaben:
– Info Team Niederlande plus Fotos: www.nrha.de
– Text Deutsches Team von Ramona Billing

 

Updated: 27.07.2014 — 9:42 am
Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme