Vielfältige Trailprüfungen auf der Q14 International DQHA Championship

Q14_Trail_gross

Foto: Art & Light

DQHA. Nicht nur neben dem Rind auch über Stangen machen American Quarter Horses eine gute Figur. Auf der Q14 International DQHA Championship vom 17.-26. Oktober 2014 haben die Pferde viele Möglichkeiten ihr Talent im Stangen-Mikado unter Beweis zu stellen. Neben den Trailprüfungen für Einsteiger, Jugendliche, Amateure und Profis, wird in diesem Jahr noch eine weitere Highlight-Klasse angeboten: der „Moonlight Trail“ lockt am Donnerstagabend (23.10.2014) mit 4.000 Euro Preisgeld bis zum 6. Platz. Unter Flutlicht wird diese Jackpotklasse auf dem ALRV-Gelände in der Aachener Soers ein Sahnehäubchen für geschickte Pferdebeine.

Neu ist in diesem Jahr auch die Jackpotklasse „Trail In Hand 3 Year Old“. Dort können Nachwuchspferde erste Erfahrungen in dieser Disziplin sammeln. Ab 2015 wird diese Prüfung als Futurity-Klasse für zwei- und dreijährige Pferde angeboten. Damit soll den Youngsters, die aufgrund ihres Entwicklungstandes noch nicht unter dem Sattel vorgestellt werden sollen, trotzdem die Möglichkeit gegeben werden sich auf internationaler Bühne zu präsentieren.

Neben den beliebten und teilnehmerstarken Trail-Klassen erfreut sich seit 2012 eine weitere Disziplin wachsender Beliebtheit: die Ranch Horse Pleasure ist groß im Kommen und wird auf der Q14 für Youth, Amateure und Open Reiter angeboten. Sie spiegelt die Gebrauchsfähigkeit eines guten Ranch Pferdes wieder.  Es sollte sich in guter Vorwärtsbewegung einfach steuern und regulieren lassen. Hauptaugenmerk wird dabei auf Bewegungen, Haltung und Brauchbarkeit eines Arbeitspferdes gelegt. Das Show Outfit sowohl des Pferdes als auch des Reiters, sollten nicht zu viel Silber und Schmuck aufweisen. Das Ausrasieren der Ohren, Huflack oder Schweißtoupets sind sogar verboten. Ein Bridlepath ist allerdings erlaubt.

Q14 Ausschreibung und Nennformular unter: www.dqha.de – Q14 – Formulare.

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme