Swiss Futurity/Zuchtschau – Ausschreibung online

Futurity_Flyer-2014-721x1024Bereits zum fünften mal findet in Matzendorf die gemeinsam von der Appaloosa Horse Club Switzerland, Swiss Paint Horse- und der Swiss Quarter Horse Association organisierte Swiss Futurity statt. Wegen des Bettags am Sonntag, an welchem es im Kanton Solothurn verboten ist Veranstaltungen durchzuführen, wird die Swiss Futurity dieses Jahr am Freitag, 19. und Samstag, 20. September stattfinden. Gastgeber sind Matzendorfer Riding Sport Arena (Familie Flury) und Sport & Horses (Familie Friesecke).

«Show your Horse» – Sind Sie Besitzer eines Appaloosa, Paint- oder Quarter Horse unter 5 Jahren? 

Um was geht es an der Futurity? Das Wort Futurity kommt von Future (Zukunft). An der Swiss Futurity’14 werden die Nachwuchspferde der Rassen Appaloosa, Paint Horse und Quarter Horse vorgestellt. Es ist ein altersgebundener Wettbewerb für Jungpferde. Das heisst, Sie sehen alle drei Rassen, vom Weanling (Fohlen) bis zum fünfjährigen Pferd, in verschiedenen Prüfungen. Die Jüngsten werden in der Halterklasse dem Richter vorgestellt, die schon ein wenig älteren Pferde zusätzlich in In Hand Trail (Bodenarbeitsprüfung) oder Longe Line (Longieren). Mit drei Jahren werden die Pferde bereits unter dem Sattel in Pleasure, Trail oder Hunter under Saddle zu sehen sein. Die Disziplin Reining ist den Vier- und Fünfjährigen vorbehalten.

Die Swiss Futurity ist eine gemeinsame Veranstaltung des Appaloosa Horse Club Switzerland, der Swiss Paint Horse Association und der Swiss Quarter Horse Association. Trotz der gemeinsamen Veranstaltung hat jeder Verband sein eigenes Reglement, welches die Modalitäten der Einzahlungen von Hengsten, Nachzahlungen von Jungpferden und auch die Prüfungen regelt.

Ist mein Pferd startberechtigt an der Swiss Futurity und was bringt mir eine Teilnahme?

Das Prinzip ist einfach zu verstehen: Hengstbesitzer zahlen ihre Hengste in das Futurityprogramm des jeweiligen Verbandes ein. Das einbezahlte Geld kommt in einen Fond und wird an der Futurity den Besitzern der Nachkommen ausbezahlt die teilnehmen und platziert sind. Es gibt aber auch die Möglichkeit ein Pferd direkt ins Futurity Programm einzuzahlen. Direkteinzahlungen sind bei allen drei Verbänden möglich, die Auszahlung der Preisgelder erfolgt nach demselben Prinzip.

Eine Futurity ist also nichts anderes als eine Zuchtveranstaltung der in der Schweiz lebenden und zum teil gezüchteten amerikanische Pferderassen der oben genannten Verbände. Ein Erfolg an der Futurity steigert den Verkaufswert des Pferdes. Die Teilnahme ist vom Fohlen (Fohlen dürfen mit der Mutterstute vorgeführt werden) bis zum 5-jährigen Pferd möglich. Einmal ins Futurityprogramm des jeweiligen Verbandes einbezahlt, ist das Pferd für alle künftigen Swiss Futurity’s bis zu seinem 5. Lebensjahr startberechtigt. Einzig das Startgeld muss jedes Jahr entrichtet werden.

SQHA und SPHA Zuchtschau

An der Swiss Futurity ist eine Zuchtschau der Paint- und Quarter Horses eingebunden. Diese ist mit einer Zuchtschau von Warmblutpferden zu vergleichen. Hier erfolgt eine Exterieurbeurteilung der Jungpferde. Die Leistung der Hengste und Stuten werden an den jeweiligen Leistungsprüfungen beurteilt, zudem können Hengstbesitzer ihren Hengst kören lassen.

Zeigen Sie Ihr Nachwuchspferd einem breiten Publikum

Kommen sie an die Swiss Futurity‘14. Wir möchten alle Appaloosa-, Paint- und Quarter Horse Besitzer zu einer Swiss Futurity Teilnahme animieren. Vielleicht gewinnen Sie auch noch einen «Batzen» Preisgeld aus dem jeweiligen Pott der Direkt- und Hengsteinzahlungen – eine Teilnahme lohnt sich auf jedem Fall. Besuchen Sie die Veranstaltung, vielleicht finden Sie gerade hier Ihr Traumpferd.

Wichtige Informationen:

– Datum der Veranstaltung: 19./20. September 2014 (Freitag/Samstag!)
– Ort: Sport & Horses / Matzendorfer Riding Sport Arena, Matzendorf (SO)
– Nenn- und Einzahlungsschluss: Dienstag, 2. September 2014
Ausschreibung
Reglemente
– Weitere Informationen zur Veranstaltung

 

 

 

 

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme