Seminar: Seitengänge richtig Reiten

Vom Schulterherein bis zur Traversale
Unterschied zwischen Stellung und Biegung, wie man Seitengänge richtig reitet und wie man sie im Training optimal nutzen und mit den richtigen Übungen verbessern kann.

Schön gerittene Seitengänge sind eine Augenweide. Die kreuzenden Beine und fliessenden Bewegungen vermitteln das Gefühl einer Leichtigkeit und Harmonie zwischen dem Pferd und seinem Reiter. Doch Seitengänge sind nicht nur dazu da, hübsch anzusehen und zu begeistern – sinnvoll ins Training eingebaut fördern sie die Rittigkeit und machen die Pferde beweglich und aufmerksam. Aber auch die motorischen Fähigkeiten des Reiters werden dabei trainiert. Wenn der Reitersitz und die Hilfengebung nicht stimmen, wird es auch mit den Seitengängen nicht klappen.

Bei dieser Lektion kommt so einiges zutage, denn hier sieht man ob Reiter und Pferd sich wirklich verstehen.

Aber wie werden Seitengänge richtig geritten? Welche Hilfen sollte man kennen? Was für Vorübungen sind sinnvoll? Wie ist die richtige Kopfstellung und soll es mehr vorwärts oder mehr seitwärts gehen? Und was für Seitengänge gibt es überhaupt?

Diese und andere Fragen werden am Seminar «Seitengänge richtig Reiten» am 4. November in der Reithalle Wohlen AG beantwortet. Das Seminar ist für die Western- und klassische Reitweise ausgelegt.

Seminarleiter ist Christian Liersch, eidg. Dipl. Reitlehrer, Buchautor und Mitglied der Spanischen Hofreitschule in Wien.

Kursdetails
Anmeldung unter www.horsestore.ch
Datum: Samstag, 4. November 2017
Ort: Reithalle Wohlen AG
Zeit: 9.00 – 12.00 / 13.30 – ca. 16.00
Kosten: 55.00
Wichtig: Das Seminar ist reine Theorie und findet ohne eigenes Pferd statt

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme