Swiss Futurity und Zuchtschau der SQHA 2018

Futurity und Zuchtschau der SQHA 2018

Am 15. und 16. September 2018 findet die Swiss Futurity in Matzendorf statt. Am Samstag werden die Halter Klassen, Longe Line, der In-Hand Trail sowie die Zuchtschau der SQHA und der SPHA angeboten. Für die Longe Line sowie den In-Hand Trail besteht die Möglichkeit ein Paid Warm Up zu melden. Somit wird den jungen Pferden ein optimaler Start ins Turnierleben ermöglicht. Am Sonntag finden die gerittenen Klassen der SQHA, der SPHA sowie der ApHCS statt. Es können die Klassen Trail, Pleasure, Hunter-Under Saddle, Ranch Riding sowie Reining gemeldet werden.. Auch am Sonntag Morgen besteht die Möglichkeit ein Warm Up zu nennen. Nutzt diese Möglichkeit.

Die Ausschreibung ist ab sofort online.
Achtung: Aufgrund der Berechnung der Preisgelder können keine Nachnennungen entgegen genommen werden. Wir freuen uns auf volle Klassen.

Sponsoring:
Haben Sie Interesse die Swiss Futurity als Sponsor oder Sponsorin zu unterstützen? Unter diesem Link finden sie die Informationen dazu.

Startbedingungen für die SQHA Futurity

Damit ein Pferd an der SQHA Futurity teilnehmen kann, muss entweder der Vater des Pferdes mittels Hengstsprungprogramm einbezahlt sein oder das Nachwuchspferd wurde direkt einbezahlt. Zudem ist eine Mitgliedschaft der SQHA für den Besitzer des Pferdes obligatorisch. Nachstehend die relevanten Formulare zum Downloaden:

  • Einbezahlte Hengste für die SQHA Futurity 2018
  • Direkteinzahlungen per 13.08.2018
  • Formular für die Direkteinzahlung
  • Beitrittserklärung SQHA

Wer darf an der Zuchtschau teilnehmen und was ist die Zuchtschau?  

Für die Zuchtschau muss das Pferd nicht einbezahlt sein. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine Mitgliedschaft bei der SQHA.

An der SQHA Futurity ist eine Zuchtschau der Paint- und Quarter Horses eingebunden. Diese ist mit einer Zuchtschau von Warmblutpferden zu vergleichen. Hier erfolgt eine Exterieurbeurteilung der Pferde. Bewertet wird das Pferd in Hinblick auf die spätere Verwendung als Reitpferd. Die Zuchtrichter füllen für jedes Pferd einen Bogen aus, auf dem alle Körperteile bewertet werden. Am Ende der ausführlichen Betrachtung des Fohlen werden fünf Wertnoten vergeben für: Typ, Gebäude, Gliedmassen/Hufe, Korrektheit der Bewegung und Qualität der Gänge. Aus diesen fünf Noten wird eine Durchschnittsnote als Gesamtnote ermittelt.

Für die Vorsteller heisst das, die Pferde werden an der Hand dem Richter präsentiert und über eine Dreiecksbahn geführt. Fohlen werden meist neben der Stute laufend auf einer Dreiecksbahn begutachtet. Besonderes Training oder besonderes Outfit wie bei Halter Shows ist nicht notwendig. Die Teilnehmenden werden fortlaufend von den Zuchtrichtern instruiert.

Um an der SQHA Zuchtschau teilnehmen zu können, ist eine Mitgliedschaft bei der SQHA für den Pferdebesitzer notwendig.

Die Pferde werden in den folgenden Kategorien bewertet:

  • Weanling Stuten
  • Yearling Stuten
  • Weanling Hengste
  • Yearling Hengste (auch Wallache)
  • Hengstkörung (ab 24 Monate)
  • Stutenschau (ab 3-jährig)
  • Wallachschau (ab 3-jährig)

Leistungsprüfungen

Die Leistungsprüfung für gekörte Hengste, Wallache oder Stuten ab 3 Jahren dient der Bewertung für die interieuren Eigenschaften sowie die Grundgangarten und Rittigkeit der Pferde. Die Pferde werden unter dem Reiter vorgestellt. Es ist ein festgelegtes Pattern zu absolvieren, die Elemente von Reining, Trail, Pleasure und Western Riding enthält. Mehr Infos zur Zuchtschau findest Du im SQHA Zuchtreglement.

Swiss Western Horse © 2018 Frontier Theme