ECQH 2017: Ein internationaler Treffpunkt für Pferdefreunde und Pferdeliebhaber

Die FEQHA Europameisterschaft ist nicht einfach nur eine Show, bei der die Reiter um Medaillen kämpfen, sie ist vielmehr ein Wettkampf, bei dem sich gut gelaunte Pferdeenthusiasten aus ganz Europa treffen, um ihre große Leidenschaft zu teilen: die Liebe zum Quarterhorse.

In der Ostbayernhalle in Kreuth (Deutschland) hat man dieser Tage definitiv die besten Pferde/Reiter-Kombinationen des Westernreitens in Europa gesehen. Das Niveau der Konkurrenz war bei diesem Wettkampf sehr hoch und das Zuschauen jeder einzelnen Klasse war eine wahre Augenweide. Das Eindrucksvollste während der gesamten Wettkampftage war jedoch die Freundschaft und der Respekt, die alle Reiter miteinander vereinten.

Schon allein das Vorführen und Beobachten der angemeldeten Pferde erwärmte bereits das Liebhaberherz. Wir, alle Interessierten, sind sehr glücklich über die Möglichkeit, einen Sport gemeinsam mit solch wunderbaren Tieren ausüben zu können. Herrscht dafür dann auch noch eine so gute und entspannte Atmosphäre, ist man im glückseligen Reiterhimmel! Auch die Abläufe der Show waren perfekt und alle Reiter sprachen über die Organisation voller Anerkennung.

Die Europameisterschaft ist ein großes Zusammenkommen vieler Menschen und ihrer schönen Geschichten: Angefangen bei der unendlich großen Freude eines Reiters über seine erste errittene Medaille, über den Fortschritt seines Pferdes bis hin zu der Tatsache, dass er die Möglichkeit hatte, an der Europameisterschaft teilzunehmen. So auch Olivia aus Schottland, die ihre erste Silbermedaille als Open Rider im Junior Ranch Riding gewann. Oder Kalevi, der zum ersten Mal aus Finnland anreiste und so gut ritt, dass er die Silbermedaille im Select Ranch Riding gewinnen konnte. Jeder Reiter hat eine schöne Geschichte zu erzählen – es gäbe noch viele weitere.

Neben der Teilnahme an den Wettbewerben hatten die Sportler zudem die Möglichkeit, ihre Reitfähigkeiten zu verbessern.

So wurden während der Show mehrere “Ride the Pattern” Workshops angeboten: zwei über Ranch Riding mit dem legendären Butch Carse, einer über Trail mit Matteo Sala, zwei über Horsemanship mit Natasha Moller und Cedric Leroux, einer in Bezug auf Showmanship mit Alexandra Jagfeld und zwei über Hunt Seat Equitation mit Stefanie Bubenzer und Linda Leckebush. Das Tolle daran: Alle Workshops waren kostenlos und offen für alle – und sie waren ein großer Erfolg! Ein Vorführritt der „Show Patterns“ wurde der Öffentlichkeit angeboten und es gab außerdem die Möglichkeit, Fragen an Butch und die anderen AQHA und DQHA Professional Horsemen und Horsewomen zu stellen.

Schon jetzt vormerken: Die 29. Auflage der Europameisterschaft wird vom 10. bis 19. August 2018 stattfinden. Welcome tot he Show!

Text: Mel Loebel / Silvia Panza

Bilder: Luxcompany GmbH

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme