DQHA Futurity / Maturity ändert Bestimmungen

Longe-Line-Futurity,-Foto-Art-&-LightBis zu 10 Jahre Startberechtigung in der DQHA Futurity / Maturity 

Das Verständnis für die Bedürfnisse der Pferde ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Reiter und Pferdebesitzer legen immer mehr Wert auf artgerechte Haltungsbedingungen und Fütterung und bilden sich auch in Anatomie und Biomechanik weiter, um ihre Tiere korrekt und schonend auszubilden. Darüber hinaus möchten viele ihren Pferden genügend Zeit für die Entwicklung geben, sowohl körperlich als auch psychisch.

Futurity / Maturity jeweils um ein Jahr verlängert
Dieses Umdenken zum Wohle der Pferde möchten auch die Mitglieder der DQHA unterstützen und haben daher auf der Jahreshauptversammlung am 12. April 2014 über diverse Änderungen abgestimmt. So wurde die Startberechtigung für die beliebten Futurity/Maturity Prüfungen in der einzelnen Klasse um jeweils ein Jahr verlängert.

In den Futurity-Klassen der Disziplinen Western Pleasure, Western Riding, Reining, Trail und Hunter Under Saddle dürfen die Pferde nun im Alter von drei- bis fünfjährig geshowt werden, statt bisher mit drei und vier Jahren. Damit können die Besitzer selbst entscheiden, ob ihre Tiere noch etwas mehr Zeit zur Entwicklung brauchen und können trotzdem noch ganze zwei Jahre in der Futurity starten. In den Maturity-Klassen können die jungen American Quarter Horses sechs- bis achtjährig an den Start gehen (bisher fünf- und sechsjährig).

Bei den Rinderklassen Cutting und Working Cowhorse können die Pferde in der Futurity vier- bis sechsjährig geshowt werden und in der Maturity dürfen sie sieben- bis neunjährig an den Start gehen. Damit wird die Startberechtigung für Nachkommen SSA-einbezahlter Hengste rechnet man das Fohlenjahr mit auf insgesamt bis zu zehn Jahre verlängert!

 

NEU ab 2014: Trail in Hand und Longe Line für Dreijährige
Um die Youngsters, die aufgrund ihres Entwicklungstandes noch nicht unter dem Sattel vorgestellt werden sollen, trotzdem zu präsentieren, wurden zwei neue Klassen geschaffen. Mit der „Longe Line Futurity“ für dreijährige Pferde und dem „Trail in Hand“ für zwei- und dreijährige Pferde können die jungen American Quarter Horses bereits Turniererfahrung sammeln und behutsam an den großen Sport heran geführt werden. Für beide Klassen wird die Startberechtigung allerdings nur gewährt, wenn das Pferd in keiner anderen Klasse unter dem Sattel vorgestellt wird.  Ab 2015 werden diese Klassen im Rahmen der Futurity angeboten, in 2014 finden Sie mit gleichem Start- und Preisgeld als Jackpotklasse statt.

…und hier noch einmal die Neuerungen im Überblick:

Futurity der Disziplinen Western Pleasure, Western Riding, Reining, Trail und Hunter Under Saddle

Startberechtigung bisher: 3 und 4jährig – NEU: 3 bis 5jährig

Maturity der Disziplinen Western Pleasure, Western Riding, Reining, Trail und Hunter Under Saddle

Startberechtigung bisher: 5 und 6jährig – NEU: 6 bis 8jährig

Futurity der Disziplinen Cutting und Working Cowhorse

Startberechtigung bisher: 4 und 5jährig – NEU: 4 bis 6jährig

Maturity der Disziplinen Cutting und Working Cowhorse

Startberechtigung bisher: 6 und 7jährig – NEU: 7 bis 9jährig

 

Neue Klassen:

Startberechtigung, wenn das Pferd in keiner anderen Klasse unter dem Sattel geshowt wird:

Longe Line Futurity für 3jährige Pferde

Trail in Hand für 2 und 3jährige Pferde

 

Die DQHA Futurity/Maturity – ein einzigartiges Zuchtförderprogramm mit jährlichen Preisgeldern über 120.000 Euro!

Die Nachkommen SSA-einbezahlter Hengste können schnell und einfach für die DQHA Futurity/Maturity nominiert werden. Bereits ab 25 Euro erhalten die jungen Pferde die Starberechtigung und können vom Weanling bis zum 9jährigen Pferd in diesen prestigeträchtigen Klassen auf vier Regionen-Futuritys und der Haupt-Futurity im Rahmen der Q International DQHA Championship starten.

Mit der Online-Nominierung unter www.dqha.de – Futurity – Formulare  kann in wenigen Minuten der Grundstein für eine große Karriere des Pferdes gelegt werden.

 

Bei Fragen zu dem Programm und der Nominierung hilft gerne die DQHA Geschäftsstelle weiter:
0049 06021 / 58 45 90. 

 

Bild: Longe Line Futurity, Foto Art & Light

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme