AMERICANA 2017: Cutting im Fokus

Denis Pini und ALL ABOUT PEP Foto: Art & Light

Die AMERICANA und die Rinderklassen gehören untrennbar zusammen. Europas größte Westernmesse mit ihren rund 50.000 Besuchern bot schon immer die ideale Plattform, um Cutting und Cowhorse einem breiteren Publikum näher zu bringen und neue Fans für diese großartigen Disziplinen zu gewinnen. Auch 2017 wird die AMERICANA (Augsburg, 3. bis 10. September 2017, für Besucher ab 6. September) unter anderem wieder Cutting ganz in den Fokus rücken. Für die Teilnehmer bietet sich eine breite Palette an attraktiven Klassen: neben des NCHA und Masters Cutting Klassen werden unter anderem eine Youth und eine Grassroot Cutting Klasse für Einsteiger ausgeschrieben. Letztere traf bei ihrer Premiere vor zwei Jahren auf große Begeisterung. Das mit $ 10.800-added dotierte Cutting Open Finale ist selbstverständlich wieder Highlight der Samstag Abend Show und bietet den Reitern die seltene Gelegenheit, vor über 5000 Zuschauern ihr Können zu zeigen.

Zu den Spitzenreitern, die schon jetzt der AMERICANA 2017 entgegenfiebern, zählt auch Denis Pini. Der italienische Profitrainer startet bereits seit 2006 in Augsburg und gewann die AMERICANA Masters Cutting Trophy 2011 mit Red Freckles Quixote (Bes. Davide Tresoldi) sowie zwei Mal in Folge die AMERICANA European Cutting Championship:  2013 auf dem 6-jährigen CD Light-Sohn Playlite (Bes. Davide Tresoldi), mit dem er auch die Masters Cutting Trophy holte, und 2015 auf dem 7-jährigen AQHA Hengst All About Pep im Besitz von Dirk Fransen.

„Die AMERICANA ist etwas Besonderes“, so Denis Pini. „Das Event ist hervorragend organisiert, die Location ist toll und der Zeitplan vorbildlich. 2017 bin ich natürlich wieder dabei, doch es ist zu früh um zu sagen, mit welchen Pferden. Ich hoffe, dass eins meiner beiden Pferde wieder All About Pep sein wird, mit dem ich die AMERICANA 2015 gewann.“

Denis Pini hat mittlerweile fast $ 113.000 in der Cutting Arena gewonnen. Sein erstes Cutting ritt er mit 13 Jahren. Im Jahr 2000 wechselte er ins Open Lager und begann, bei Carlo Volpi zu arbeiten. Später trainierte er in Texas bei mehreren Trainern, mit denen er auch Clinics in Italien organisierte. Denis Pini ist zudem NCHA AA Richter und hat in mehreren europäischen Ländern gerichtet. Seinen Kunden kommen nicht nur aus Italien, sondern aus ganz Europa, darunter viele aktive Non Pros und Amateure. Pini trainiert auf Le Colombare Quarter Horse in Asola in der Nähe von Mantova unweit des Gardasees.

Ausschreibung, Tickets für Abendshow und Tageskarten sowie weitere Informationen unter www.americana.de

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme