26. FEQHA Europameisterschaft der American Quarter Horses

1. Juli 2015. Von Freitag, 7., bis Sonntag, 16. August, richten Freunde des Westernreitsports ihre ganze Aufmerksamkeit nach Rieden-Kreuth in der Oberpfalz. Denn dort findet in der Ostbayernhalle die 26.  Europameisterschaft der American Quarter Horses statt. Das bedeutet zehn Tage Reitsport auf Spitzenniveau, zehn Tage hoffen, bangen und jubeln.

Die Showmanager Michaela Kayser und Markus Rensing erwarten rund 500 Pferd-Reiter-Kombinationen und über 5.000 Starts. Für die Reiter aus fast allen europäischen Nationen geht es in zwölf Disziplinen um insgesamt 60 Europameistertitel, 20 Circuit Champions und zahlreiche Pokale und Schleifen. Jeder Europameister erhält eine große Bronce Trophy „European Champion“, designed by Ellen Welten. Für die Circuit Champions in Novice Amateur, Novice Youth, Open Green Klassen und die All Around Champions gibt es Champion Buckles. Außerdem erhalten alle Gewinner Abschwitzdecken, gestiftet von Jagfeld Quarter Horses, Karin und Ruggero Prevedel, Matteo Sala und Dasi Showhorses.

Alle Prüfungen finden erstmalig in der Ostbayernhalle statt, es gibt keine Klassen parallel auf den Außenreitplätzen. Wie bisher gehen auch die Novice-Reiter am ersten Wochenende an den Start. Die meisten Reining-Klassen laufen bis Dienstag, mit Rücksicht auf die Reining-EM in Aachen vom 14. bis 16. August. Die Halter-Disziplinen sind unter der Woche geplant. Cutting- und Cowhorse-Reiter starten am letzten Wochenende.

„Ich freue mich schon sehr auf die vielen hervorragenden Reiter und ihre Pferde und auf die ganz besondere, internationale Stimmung“, sagt Showmanagerin Michaela Kayser. Auch Markus Rensing sieht der Europameisterschaft mit Freude entgegen: „‘Welcome to the show‘ ist unser Motto und das lassen wir die Teilnehmer spüren. Wir tun alles, damit sie und ihre Pferde sich wohl fühlen und sich voll auf das Showen konzentrieren können.“

World Show Feeling in Kreuth

Echtes World Show-Feeling verspricht die Europameisterschaft im Westernreiten: Fünf Richter bewerten im Vorlauf in der Ostbayernhalle die Ritte. Wie auf der AQHA-Worldshow in Oklahoma City. Anders als bei der Worldshow, erhalten die Teilnehmer in den Vorläufen die jeweiligen AQHA-Punkte für ihre Platzierungen. Die Europameisterschaft ist weltweit die erste und einzige AQHA-Show, bei der Teilnehmer mit einem Ritt fünffach die jeweiligen AQHA-Punkte für ihre Platzierungen erhalten.

Die Ergebnisse des Vorlaufs werden nach AQHA World Show Reglement ermittelt: Das höchste und niedrigste Ergebnis wird gestrichen, die endgültige Platzierung ergibt sich aus den drei übrigen Ergebnissen. Für die Final-Ergebnisse gibt es keine Punkte.

„Auf diese Weise sollen die Pferde etwas mehr geschont werden, die im alten Format häufig an ihre Grenzen gestoßen sind“, erklärt Dr. Andrew Dren FEQHA Präsident.

Live dabei von Zuhause aus

Daheimgebliebene schauen sich die Europameisterschaft im Internet auf dem Livestream an. AK-Video filmt jeden Ritt und stellt ihn auf die Webseite der Europameisterschaft (www.ecqh.org).

Weitere Infos, Livestream, Interviews und alle Ergebnisse zur EM finden Sie im Internet unter www.ecqh.org.

Welcome to the show!

Claudia Wichtmann

Quelle: DQHA

Swiss Western Horse © 2016 Frontier Theme